Chance auf eine Arbeitsstelle durch Führerschein für Auszubildende im CJD Frechen

Worum geht es?

Wir danken dem Ehepaar Weinmiller, das bislang schon gespendet hat!

Ohne Führerschein haben die Auszubildenden im CJD Frechen auch nach fachlicher Qualifikation und  nach der erfolgreichen Abschlussprüfung erwiesener Weise geringere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Flexibilität und Mobilität sind Voraussetzung für den erfolgreichen Einstieg in den Beruf: Sie brauchen einen Führerschein!
Um die Chancen unserer Absolventen deutlich zu verbessern und die Integration zu sichern, arbeitet das CJD Frechen auf seinem Gelände mit einer Fahrschule zusammen, die auf die besonderen Lernschwierigkeiten der jungen Menschen eingeht. Darüber hinaus erhalten sie Förderunterricht in der Theorie und zusätzliche Begleitung in der Vorbereitungszeit z.B. Abbau von Prüfungsangst von Mitarbeitenden im CJD.

Da die jungen Leute oftmals Geldprobleme haben, benötigen sie Hilfen zur Finanzierung des Führerscheins. Deshalb bittet das CJD Frechen um Spenden, damit jeweils in einer Unterrichtseinheit mind. 25 junge Menschen nach der Berufsausbildung das CJD mit einem Führerschein verlassen können und damit einen erheblich besseren Start in der Berufswelt haben.

Wer ist betroffen?

Junge Menschen mit Lernbehinderungen und Förderbedarf, die im CJD Berufsbildungswerk Frechen Ausbildungen in verschiedenen Bereichen machen und/ oder das in das Berufsbildungswerk integrierte Berufskolleg besuchen. Zu ihrer speziellen, individuellen Förderung, damit sie nach bestandener Abschlussprüfung vor den Kammern, auch eine Arbeitsstelle finden und damit den Sprung in ein eigen verantwortetes Leben, gehört auch der Erwerb des Führerscheins.

Welche Ziele sollen erreicht werden?

  • Erwerb des Führerscheins während der Ausbildung im CJD.
  • Höhere Chancen für die Auszubildenden mit dem Führerschein nach der Prüfung vor den Kammern eine Arbeitsstelle zu finden.
  • Chance auf ein eigenständiges und selbstverantwortetes Leben in der Gesellschaft.

Das CJD Frechen braucht noch 25000 Euro für den Erwerb des Führerscheins der Auszubildenden im CJD Frechen. 

Finanzplan / Hilfsplan: Was brauchen wir?

Gesamtkosten des Projekts: 1500,- € à 25 Personen37500,- €
Eigenanteil der Auszubildenden: 500,- € à 25 Personen12500,- €
Derzeitiger Fehlbetrag:25000,- €

Helfen Sie dem CJD Frechen und geben Sie jungen Menschen die Chance auf Bildung und Zukunft!

Spendenkonto:

  • WGZ Bank Düsseldorf
    BLZ: 300 600 10
    Konto: 107 539 2817

    IBAN DE: 77300600101075392817

    BIC:  GENODEDD

    Stichwort: Führerschein

CJD Berufsbildungswerk Frechen

Seit 1977 erhalten im CJD Berufsbildungswerk Frechen jährlich rund 300 junge Menschen im Rahmen einer beruflichen und sozialen Rehabilitation die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung. Unter Berücksichtigung ihrer Lernbehinderungen und ihrer Talente haben sie dabei die Wahl zwischen 30 anerkannten Ausbildungsberufen.

Das Ziel lautet, mit der bestandenen Abschlussprüfung vor den zuständigen Industrie- und Handelskammern und den Handwerks- und Landwirtschaftskammern ein eigenverantwortlich gestaltetes Leben zu führen.

Erfahrene Berufsausbilder, Berufsschullehrer, Psychologen und Sonderpädagogen begleiten und unterstützen die Auszubildenden auf ihrem Weg in die Selbständigkeit. Gemeinsam mit dem Rehabilitanden arbeiten sie an seiner intensiven und individuellen Förderung.

CJD – Die Chancengeber (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.)

Das CJD bietet jährlich 155 000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9 500 hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet. Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der Vision „Keiner darf verloren gehen“.

Flyer Führerscheine für die Auszubildenden im CJD Frechen

Wir danken dem Ehepaar Weinmiller für die Spende von 2400 Euro!

BfA

Die Ausbildungen und berufsvorbereitenden Maßnahmen im CJD Frechen werden im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

"Unicado"

Das CJD Geschäft "Unicado" und der Frisiersalon am Clarenbergweg 81 sind durchgehend
Montag bis Freitag von 7.10 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Spenden und Stiften

Unsere aktuellen Spendenprojekte!

Vielen Dank für Ihre Spende!