Das CJD - Die Chancengeber CJD BBW Frechen

„Ende gut, alles gut“: Finales Treffen + Abschlusskonferenz im IT4ALL-Projekt in Kosice (Slowakei)

04.06.2018 CJD BBW Frechen « zur Übersicht

 

 

 

 

von Martin Stolz,

Mitarbeiter im Europäischen Projektmanagement im CJD Frechen

Wie sagt man so schön: „Ende gut, alles gut“. Zusammen mit den Partnern aus der Slowakei (Karpartian Foundation, ZOM Presov, T-Systems SK) und aus Ungarn (ITSH) beteiligten sich die beiden Mitarbeiter des CJD Frechen, Martin Stolz und Elmar Klösgen, die letzten mehr als anderthalb Jahre daran, ein Konzept zu entwickeln, wie man junge Menschen mit Förderbedarf aus der Slowakei sowie aus Ungarn besser in einen IT-Betrieb integrieren kann. Fußend auf unserem bewährten Ansatz wurde ein Konzept zur Messung der individuellen Kompetenzen junger Menschen konzipiert, um einen ersten Überblick über die grundlegende Eignung der jungen Menschen für den dortigen IT-Sektor zu bekommen. Darauf aufbauend konnten die Teilnehmer ihre Kompetenzen in verschiedenen Kursen weiter ausbauen, die (zumindest teilweise) auf deren individuellen Bedürfnissen abgestimmt waren.    

Das finale Meeting des IT4All-Projekts fand am 23.05 in Kosice statt, gelegen im Osten der Slowakei. Im Anschluss hieran wurde am 24.05 eine finale Konferenz zur Themenstellung organisiert. Hierbei waren u. a. Vertreter der drei größten vor Ort ansässigen IT-Firmen vor Ort (T-Systems SK, IBM SK, Ness KDC). Alle drei zeigten sich überzeugt davon, dass die dortige IT-Branche auch auf junge Talente mit Förderbedarf zurückgreifen müsse, um den erhöhten Arbeitskräftebedarf decken zu können.  Dementsprechend waren alle drei Vertreter der IT-Firmen – sowie die Partnerorganisationen auch – der Meinung, dass ein solches Projekt zumindest ein guter Anfangsschritt in die richtige Richtung sei.