Das CJD - Die Chancengeber CJD BBW Frechen

Erfolgreicher Tag der offenen Tür 2018 im CJD Berufsbildungswerk Frechen

17.09.2018 CJD BBW Frechen « zur Übersicht

Viele Attraktionen lockten viele Besucher ins CJD Frechen

Über 2000 Gäste kamen bei schönstem Sommerwetter am Tag der offenen Tür ins CJD Berufsbildungswerk Frechen, um einen Blick hinter die Kulissen seiner Arbeit zu werfen, darunter neben Vertretern des öffentlichen Lebens, interessierte Eltern, Lehrer, Schüler und ehemalige Auszubildende und Mitarbeitende.

Der Tag startete um 11:00 Uhr mit dem song „Stand by me“, von Ben E. King, gespielt von der CJD Auszubildenden Band und mit einer Begrüßungsansprache von Markus Besserer, Gesamtleiter CJD NRW Süd/Rheinland.

Die Besucher des Tages der offenen Tür  ließen sich in den Werkstätten die Arbeit der Auszubildenden erklären und schauten ihnen beim Hämmern, sägen, malen und löten über die Schulter. Wie Wände farbig gestaltet werden mit Ornamenten in der Malerei,  wie ein Mauersteinversetzkran im Hochbau funktioniert, wie man baggert mit Minibagger im Garten- und Landschaftsbau, wie Bierkränze mit der CNC Maschine in der Tischlerei hergestellt werden, wie CNC Drehen und Fräsen und Schweißen in der Metallwerkstatt funktioniert, wie Pflanzenproduktion im Zierpflanzenbau geht, Unterrichtsprojekte die im CJD Berufskolleg entstanden sind - die jungen Auszubildenden zeigten den Besuchern mit ihren Meistern und Lehrern ihr Können. Die Hauswirtschaft bot selbstgemachte Waffeln und Marmelade und selbstgenähte Textilien an und im CJD eigenen Geschäft Unicado konnten viele schöne Waren erworben werden.  Die Besucher konnten auch selbst Hand anlegen beim Werkstattparcours in den einzelnen Werkstätten, in denen sie Aufgaben bewältigen mussten, ihre Geschicklichkeit erproben konnten und so Einblick in die Ausbildungsberufe erhielten. So mussten sie z.B. bei den Malern Wickeltechnik ausführen, im Lager mit dem Hubwagen durch einen Parcours fahren, im Hochbau Geschicklichkeit unter Beweis stellen, im Zierpflanzenbau Duftpflanzen erraten, in der Metallwerkstatt  Schweißen erleben, im Frisiersalon auf eine Zeitreise durch die Frisurenmode gehen, im Geschäft Unicado eine kleine Psychologie der Verführung kennenlernen und im CJD Berufskolleg ein Gläser und Getränkequiz lösen, u.v.m. An jeder Station erhielten sie nach Erledigung ihrer Aufgabe einen Stempel auf ihre Werkstatt Parcours Stationskarte, wofür sie bei Abgabe der Karte mit allen Stempeln schöne Preise erhielten. Tolle Preise erhielten die Besucher auch bei einer Tombola in der Aula.

Viel Spaß gab es bei den Auftritten auf der CJD Bühne draußen vor der Aula. Das bunte Bühnenprogramm begeisterte mit dem Auftritt der CJD Showdance Gruppe NOFILTER unter Leitung von Pädagoge Henning Druckrey und der CJD Band Auszubildenden Band unter Leitung von Pädagoge Julian Nettesheim.  

Stärken konnten sich die Besucher bei Würstchen, Salat und Fritten auf dem Dorfplatz, bei Kaffee, Kuchen in der Aula oder bei Erbsensuppe Spießbratenbrötchen und Smoothies im Speisesaal.

Darüber hinaus gab es viel Unterhaltung mit Sport, Spiel, Spaß und Spannung und das Kinderprogramm.

Im CJD Berufsbildungswerk Frechen erhalten derzeit  250  junge Menschen mit Lernbehinderungen und sonderpädagogischem Förderbedarf im Rahmen einer beruflichen und sozialen Rehabilitation die Chance auf Ausbildung  mit Kammerabschluss in 30 anerkannten Berufen.

Die Ausbildungen und berufsvorbereitenden Maßnahmen im CJD Frechen werden im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

Während ihrer Rehabilitation besuchen die jungen Menschen das Berufskolleg im Berufsbildungswerk und werden sozial- und freizeitpädagogisch begleitet. 140  von ihnen wohnen in den Wohnhäusern im Berufsbildungswerk. Das Ziel lautet, mit der bestandenen Abschlussprüfung vor den zuständigen Industrie- und Handels- Landwirtschafts- und Handwerkskammern, den Sprung in ein eigenverantwortlich gestaltetes Leben zu schaffen. Aufgrund der intensiven und individuellen Förderung der Auszubildenden in den Werkstätten, im Berufskolleg und im Wohn- und Freizeitbereich bestanden Ende des letzten Ausbildungsjahres über 89,3% von ihnen die Abschlussprüfung vor den Industrie und Handels,- Handwerks, - und Landwirtschaftskammern. Über 65% fanden im letzten Jahr eine feste Arbeitsstelle. Seit 41 Jahren haben über 3600 Auszubildende die Prüfung vor den Kammern erfolgreich abgelegt.

Integriert in das CJD Frechen sind außerdem Maßnahmen der Jugendhilfe, Jugendwohnen und eine Regelwohngruppe für junge Männer zwischen 14 und 18 Jahren, die aufgrund problematischer Situation nicht mehr in ihrem bisherigen Umfeld bleiben können oder wollen, eine Clearinggruppe für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge sowie eine Tagespflege für pflegebedürftige Senioren und Kinder unter drei Jahren.

Das CJD bietet jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet. Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der Vision "Keiner darf verloren gehen!"