Spende der Volksbank Rhein-Erft-Köln eG an das CJD Frechen

03.02.2021 CJD BBW Frechen « zur Übersicht

 

Das CJD Berufsbildungswerk Frechen, in dem junge Menschen mit Lernbehinderungen und Unterstützungsbedarf eine Ausbildung absolvieren, im Rahmen einer beruflichen und sozialen Rehabilitation, erhielt Ende 2020 eine Spende von der Volksbank Rhein-Erft-Köln eG in Höhe von 5000 Euro, die für die Errichtung eines Sinnesgartens in der CJD Tagepflege verwendet werden sollen. Integriert in das Berufsbildungswerk in Frechen ist auch eine Tagespflege für pflegebedürftige Angehörige, in der Auszubildende aus den Bereichen Hauswirtschaft und Fachpraktiker/in für personenbezogene Serviceleistungen im CJD Frechen ausgebildet werden. Sie können die Tagesgäste auf vielfältige Weise unterstützen und sich mit ihnen beschäftigen wie mit Spiel und Spaziergängen.

Die CJD Tagespflege, Haus Sonnenschein, ist ein Unterstützungsangebot für pflegende Angehörige, die ihre Angehörigen selbst pflegen und so lange, wie möglich, bei sich behalten wollen. Sie sollen dadurch entlastet werden, mehr freie Zeit zu haben und sich von der Pflege der Angehörigen erholen. Die zu pflegenden Angehörigen können tagsüber im Berufsbildungswerk verweilen, wo ihnen auch ein vielfältiges Programm angeboten wird.  

Im Demenz– und Sinnesgarten sollen u.a. Fähigkeiten für den Verbleib in dem eigenen räumlichen und sozialen Umfeld gefördert werden. Die zu pflegenden Tagesgäste lernen in der Natur im Demenz- und Sinnesgarten sich zu konzentrieren und erinnern. Sie lernen mit allen Sinnen zu erfahren, wodurch die Erkrankung gelindert werden kann.

Die Volksbank sagte "DANKE", den Menschen und Vereinen, die sich in der Region bereits seit Jahren mit viel Einsatz für die Gesellschaft engagieren. Die Volksbank unterstützt dieses Engagement und übernimmt damit auch Verantwortung.

"Danke Volksbank" sagten auch die Vereine, die eine Spende erhalten haben.

Insgesamt hat die Volksbank Rhein-Erft-Köln eG 60.000 Euro aus Gewinnsparmitteln 2020 an 11 gemeinnützige Vereine in der Region gespendet.

Getreu des genossenschaftlichen Mottos „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“ setzen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank Rhein-Erft-Köln eG jeden Tag dafür ein, für die Menschen in der Region ein starker finanzieller Partner auf Augenhöhe zu sein. Dazu zählt die aktive Förderung des regionalen Mittelstandes sowie karitativer und kultureller Institutionen in der Region.