Das CJD - Die Chancengeber CJD BBW Frechen

IT4all

Die Idee sich mit lokalen und internationalen Partnern zu der Arbeit mit Menschen mit Förderbedarf auszutauschen und gemeinsam Trainingsmaterialien für junge Menschen mit Förderbedarfen speziell im IT-Bereich zu entwickeln, brachte die slowakische Organisation Karpatská nadácia dazu das europäische Projekt „IT4all“ zu entwickeln.

Das im Oktober 2016 gestartete Projekt zwischen zwei slowakischen Nichtregierungsorganisationen, der slowakischen T-Systems, der ungarischen Tochterfirma von T-Systems und dem CJD Frechen als deutschem Partner wird noch bis zum Sommer 2018 durchgeführt.

Gefördert wird das Projekt durch das Programm Erasmus+, Schlüsselaktion 2 Strategische Partnerschaften, der Europäischen Kommission.

Steckbrief zum ITrampoline for ALL-Projekt

Erasmus+ KA2: Strategische Partnerschaft für Berufliche Bildung

ITrampoline for ALL (2016-1-SK01-KA202-022601)

Dauer: 3. Oktober 2016 – 2. August, 2018

Projektpartner:

Carpathian Foundation, (CF), SK,  www.karpatskanadacia.sk
T-Systems Slovakia, SK, www.myt-systems.sk 
ZOM Prešov, SK , www.zompresov.sk
Christliches Jugenddorfwerk Deutschland gemeinnütziger e.V. (CJD), DE,  www.cjd.de
IT Services Hungary, (IT SH), H, www.it-services.hu

Das Projektziel besteht in der Förderung der Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen (physisch und/oder sozial) in den regulären Arbeitsmarkt mit Hilfe eines von professionellen Experten entwickelten, auf die verschiedenen Bedürfnisse hin ausgerichteten Career Development-Modells.

Projektergebnis: 2-Level- Career Development-Modell

     

  • VPAC – Vocational Potential Assessment Center
  •  

  • EDC – Elevator Development Center
  •  

Beim Vocational Potential Assessment Center (VPAC) handelt es sich um ein diversitätsbewusstes Instrument zur Messung der individuellen Fähigkeiten. Hierbei kommen verschiedene Methoden und Aktivitäten zum Einsatz, die bei der Messung darauf achten, dass die jeweilige Beeinträchtigung nicht direkt als solche empfunden wird, sondern dass stattdessen neue Perspektiven eröffnet werden, die zugleich einen potentiellen Mehrwert für die eigene Firma bieten. Dieses neu entwickelte VPAC-Modell dient dabei als Grundlage für den weiteren Entwicklungsprozess der Individuen unter Berücksichtigung der individuellen Ergebnisse, sodass diese in einem IT-Unternehmen, in speziell geschaffenen Aus- und Weiterbildungsprogrammen bzw. durch andere Partner in anderen Programmen einen Platz finden.

Das Elevator Development Center (EDC) ist der zweite Teil des Career Development-Modells. Hierbei werden die zuvor erreichten Ergebnisse des VPACs direkt berücksichtigt, um auf dieser Grundlage individuell zugeschnittene Fördermaßnahmen zu finden, die den Individuen dabei helfen sollen, zukünftige Anforderungen besser zu meistern. Hierzu werden die jeweiligen Kompetenzen und Talente der Teilnehmer näher bestimmt, um deren zukünftige Entwicklung besser planen zu können. Das EDC selbst besteht dabei aus drei verschiedenen Trainingsprogrammen, die unternehmensintern durchgeführt werden können. Das Ziel besteht in der Vorbereitung der Teilnehmer, unter der Berücksichtigung derer Bedürfnisse, auf eine Arbeitsstelle im IT-Bereich. Ausgewählte Teilnehmer bekommen hier die Möglichkeit, sich innerhalb von 6 Monaten unternehmensintern weiterzubilden.

Arbeitsschritte:

     

  • Transnationale Projekttreffen
  •  

  • Training Trampoline
  •  

  • Entwicklung + Testen der im Projekt entwickelten Materialien (inkl. anschließender Adaption)
  •  

  • Weiterbildungsmaßnahmen
  •  

  • Praktika
  •  

  • Öffentlichkeitsveranstaltungen
  •  

http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/

   

ITrampoline for ALL [ENGLISH – ORIGINAL VERSION]

Erasmus+ KA2: Strategic Partnerships for Vocational Education and Training

ITrampoline for ALL (2016-1-SK01-KA202-022601)Duration: October 3, 2016 – August 2, 2018

Project Partners:

Carpathian Foundation, (CF), SK,  www.karpatskanadacia.sk
T-Systems Slovakia, SK, www.myt-systems.sk 
ZOM Prešov, SK , www.zompresov.sk
Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands Gemeinnutziger EV (CJD), DE,  www.cjd.de
IT Services Hungary, (IT SH), H, www.it-services.hu

Project Goal is to foster employability and inclusion of people with fewer opportunities (physically disabled and socially disadvantaged) and facilitate their transition to the labour market through an inclusive and diversity sensitive Career Development Model that will be developed in a public-private partnership and fueled by international exchange of experience.

Project Output: Career Development Model containing of 2 levels:

     

  • VPAC – Vocational Potential Assessment Center
  •  

  • EDC – Elevator Development Center
  •  

Vocational Potential Assessment Center (VPAC) is planned to be a pilot diversity-sensitive assessment center – a set of assessment methods and activities to assess candidates and/or in such a manner that being different does not turn into a disadvantage, and so that diversity and new perspectives can be recognized and appreciated as a valuable potential to the organization. The newly designed and adopted VPAC model will serve as a couching tool which will navigate the participating candidates upon their individual performance results. They will be offered various career pathways either within the involved IT company, its development programs or alternatively through other project partners (CF) and associated partners (Labor Office).

The Elevator Development Center (EDC) is a further step of the career development model. It builds on the VPAC performance results of the participants. Its role is to establish specific development measures for the participants to meet the future career requirements. It will be used for mapping the competencies and talents of the participants and defining their future development plans. The EDC is planned to develop 3 in-company training programmes focused on an intensive preparation for work positions within the IT sector which will respect specific needs of employees with disabilities. The selected participants will be offered to take the developed programmes and enroll in the 6 months in-company training.

Project Activities:

BfA

Die Ausbildungen und berufsvorbereitenden Maßnahmen im CJD Frechen werden im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

"Unicado"

Das CJD Geschäft "Unicado" und der Frisiersalon am Clarenbergweg 81 sind durchgehend
Montag bis Freitag von 7.10 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Spenden und Stiften

Unsere aktuellen Spendenprojekte!

Vielen Dank für Ihre Spende!