Das CJD - Die Chancengeber CJD BBW Frechen

Tag der offenen Tür im CJD Frechen

Tag der offenen Tür am 3. Sonntag im September am 20.09.2020

CJD Tanzgruppe am Tag der offenen Tür 2018
CJD Tanzgruppe am Tag der offenen Tür 2018
Tanzgruppe Kölsche Greesberger am inklusiven Begegnungstag 2019
Tanzgruppe Kölsche Greesberger am inklusiven Begegnungstag 2019

Der nächste Tag der offenen Tür ist am 20.09. 2020 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wir laden Sie ein, zu einem Blick hinter die Kulissen der Arbeit des CJD Frechen!

Seit über 40 Jahren haben im CJD Berufsbildungswerk über 3600 junge Leute zwischen 16 – und 26  Jahren ihre Berufsausbildung in 30 anerkannten Berufen durch die intensive, individuelle Förderung in den Werkstätten, im Berufskolleg und im Wohn- und Freizeitbereich erfolgreich abgeschlossen.

  • Erleben Sie  Aktionen, Vorführungen und den Werkstattparcours in den Werkstätten!
  • Lassen Sie sich die Arbeit des CJD Frechen zeigen und erklären bei stündlichen Führungen!
  • Genießen Sie das Bühnenprogramm u.a. mit der CJD Showdancegruppe „No Filter“, der CJD Band  u.v.m.
  • Erleben Sie  Sport, Spiel, Spaß und Spannung u.a. mit Bogenschießen sowie das Kinderprogramm, Tombola u.v.m.
  • Für das leibliche Wohl mit vielen Gaumenfreuden ist auch gesorgt.

 

 

Inklusiver Begegnungstag 2019 für Menschen mit und ohne Behinderungen im CJD Berufsbildungswerk Frechen

Über 1000 Gäste kamen bei schönstem Sommerwetter am inklusivem Begegnungstag am 15.09. 2019 ins CJD Berufsbildungswerk Frechen, um einen Blick hinter die Kulissen seiner Arbeit zu werfen, darunter Behinderte und Nichtbehinderte. Neben Vertretern des öffentlichen Lebens, verschiedenster Einrichtungen und Bevölkerungsschichten kamen interessierte Eltern, Lehrer, Schüler und ehemalige Auszubildende und Mitarbeitende.

Der inklusive Begegnungstag, am 15. September 2019 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr, bot gemeinsam mit der Jugendhilfe, Berufskolleg, Werkstätten, Tagespflege für pflegebedürftige Angehörige sowie vielen ehrenamtlichen Helfern einen abwechslungsreichen, inklusiven Begegnungstag mit vielen Angeboten und Aktionen, auch zum mitmachen für Gäste aus allen Bevölkerungsschichten in Frechen, Köln und Umgebung mit und ohne Behinderung. Zum Tag waren alle interessierten Menschen eingeladen aus allen Kulturen, sozialen Milieus, mit und ohne Behinderung, um sich zu begegnen, auszutauschen, voneinander zu lernen und um gemeinsam einen schönen Tag zu erleben, mit vielen Aktionen sowie Speisen und Getränken.  Der Tag wurde von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Musik und Tanz umrahmt. Es gab ein Kinderprogramm, Sportangebote zum Mitmachen und eine Rallye. Die jungen lernbehinderten Auszubildenden im CJD Frechen wurden in die Vorbereitungen und die Durchführung des Begegnungstages einbezogen und konnten so eigene Ideen verwirklichen und am Tag partizipieren. Ziel war dabei auch, das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl der jungen Menschen zu stärken und sich im Prozess der gemeinsamen Entscheidungsfindung zu üben.

Die behinderten und nicht behinderten Besucher des inklusiven Begegnungstages ließen sich in den Werkstätten gemeinsam die Arbeit der Auszubildenden erklären und schauten ihnen beim Hämmern, sägen, malen und löten über die Schulter. Wie Wände farbig gestaltet werden mit Ornamenten in der Malerei,  wie ein Mauersteinversetzkran im Hochbau funktioniert, wie man baggert mit Minibagger im Garten- und Landschaftsbau, wie Bierkränze mit der CNC Maschine in der Tischlerei hergestellt werden, wie CNC Drehen und Fräsen und Schweißen in der Metallwerkstatt funktioniert, wie Pflanzenproduktion im Zierpflanzenbau geht, Unterrichtsprojekte die im CJD Berufskolleg entstanden sind, - die jungen Auszubildenden zeigten den Besuchern mit ihren Meistern und Lehrern ihr Können. Die Hauswirtschaft bot selbstgemachte Waffeln, Marmelade und selbstgenähte Textilien an und im CJD eigenen Geschäft Unicado konnten viele schöne Waren erworben werden.  

Die behinderten und nicht behinderten Besucher konnten auch selbst Hand anlegen beim Werkstattparcours in den einzelnen Werkstätten, in denen sie Aufgaben bewältigen mussten, ihre Geschicklichkeit erproben konnten und so Einblick in die Ausbildungsberufe erhielten. So mussten sie z.B. bei den Malern Schablonentechnik ausführen, im Lager mit dem Hubwagen durch einen Parcours fahren, im Hochbau Geschicklichkeit unter Beweis stellen, im Zierpflanzenbau konnten sie Erdentdecker sein, im  Garten- und Landschaftsbau: konnten sie ihr Wissen „Wer weiß denn sowas?“ unter Beweis stellen, in der Metallwerkstatt gab es „Metallwerkstatt 4.0“, in der Hauswirtschaft musste Gewicht von Gemüsen geschätzt werden, im Berufskolleg gab es ein Kräuterquiz, in der Tischlerei musste die „CNC“ Technik erprobt werden, im CJD Geschäft Unicado gab es einen „Sinnesparcours“ und im Frisiersalon Haarwerkstatt musste herausgefunden werden „Wer ist Freezee?“ u.v.m. An jeder Station erhielten sie nach Erledigung ihrer Aufgabe einen Stempel auf ihre Werkstatt Parcours Stationskarte, wofür sie bei Abgabe der Karte mit allen Stempeln schöne Preise erhielten. Tolle Preise erhielten die Besucher auch bei einer Tombola in der Aula.

Viel Spaß gab es für die behinderten und nicht behinderten Besucher gemeinsam bei den Auftritten auf der CJD Bühne draußen vor der Aula. Das bunte Bühnenprogramm begeisterte mit dem Auftritt der CJD Showdance Gruppe NOFILTER unter Leitung von Pädagogen Henning Druckrey und Julia Geiß und der CJD Schulband sowie der Tanzgruppe Kölsche Greesberger und der Kölschen Band Palaver.

Stärken konnten sich die Besucher dann gemeinsam bei Würstchen, Salat und Fritten auf dem Dorfplatz, bei Kaffee, Kuchen in der Aula oder bei Erbsensuppe und Smoothies im Speisesaal.

Darüber hinaus gab es viel Unterhaltung mit Sport, Spiel, Spaß und Spannung und das Kinderprogramm.